Die Auswirkungen von Variationen der Blackjack-Regeln auf den Hausvorteil

Blackjack Schule

Das Blackjack Spiel gibt es über die Jahre hinweg in mehr als 100 dokumentierten Variationen. Einige davon haben starre Regeln die sich nie ändern, während andere flexibler sind und das Kasino hierbei entscheiden kann, manche der Regeln einzuschließen und manche nicht, wenn eine bestimmte Variation vom Blackjack angeboten wird.

Veränderungen der Blackjack Regeln haben einen direkten Effekt auf den Hausvorteil des Kasinos und auf die potentielle Auszahlungsrate des Spielers.

Im Blackjack ist der Spieler im Bezug zum Dealer immer im Nachteil da der Spieler beim Bust seine Wette an das Kasino verliert, egal ob der Dealer Bust geht oder nicht. Trotzdem bleibt Blackjack ein sehr abenteuerliches Spiel für Spieler, weil diejenigen Spieler, die mit einer Blackjack Basisstrategie spielen, den Hausvorteil in den meisten Blackjack Versionen auf unter 1% reduzieren können.

Anzahl der Kartenspiele
Als generelle Regel gilt, dass der Hausvorteil reduziert wird wenn weniger Kartenspiele im Spiel sind, und zwar aus zwei Gründen:

  • Weniger Kartenspiele erhöhen die Wahrscheinlichkeit des Spielers einen natürlichen Blackjack zu gewinnen. Wenn ein Spieler eine Karte im Wert von 10 erhält, so hat er eine bessere Chance darauf, dass die zweite Karte ein Ass ist wenn weniger Kartenspiele gespielt werden.
  • Weniger Kartenspiele verringern die Chance des Dealers auf ein Blackjack gegenüber dem Blackjack eines Spielers, der in einem Push resultiert.
Resplitten
Die meisten Kasinos erlauben dem Spieler einen Split zu resplitten, wenn der Spieler eine Karte mit demselben Wert erhält. Einige Kasino beschränken die Anzahl der Gesamtanzahl der Splits (beispielsweise kann man bis zu vier Händen resplitten), andere Kasinos erlauben wiederum eine unbeschränkte Anzahl an Splits. Generell gilt, je mehr man resplitten darf desto geringer ist der Hausvorteil des Kasinos, deshalb ist der Spieler im Vorteil.

Der Dealer muss bei einer soft 17 Hit (eine weitere Karte ziehen)
Alle Blackjackvariationen diktieren dem Dealer Regeln, die er befolgen muss. Eine der Hauptregeln ist, dass der Dealer bei einer soft 17 entweder Hit oder Stand ankündigen muss. Diese Entscheidung ist dem Dealer nicht überlassen, sondern im vor hinein determiniert. Grundsätzlich ist es besser für den Spieler, dass der Dealer bei einer weichen 17 einen Stand anzukündigen muss, weil das den Hausvorteil um 0,2% verringert.

Später Surrender
Diese Regel erlaubt es dem Spieler seine Hand aufzugeben, nachdem die ersten zwei Karten ausgeteilt worden sind, weil er im Glauben ist, dass es keine Möglichkeit gibt diese Hand zu gewinnen oder in einem Tie mit dem Dealer zu landen. Wenn man late Surrender anwendet verliert der Spieler die Hälfte seines ursprünglichen Einsatzes und die andere Hälfte wird gepusht. Diese Regel ist vorteilhaft für den Spieler und verringert den Hausvorteil um 0,1%.

Double Split erlaubt
In den meisten Spielen darf man Double down nach einem Split anwenden. Diese Spielmöglichkeiten verringern den Hausvorteil um ca. 0,12%.

Resplitting bei Assen/ Hit bei resplitteten Assen
In den meisten Spielen ist der Spieler nicht erlaubt Asse zu resplitten und kann nur eine Karte ausgeteilt bekommen, nachdem er sie das erste mal gesplittet hat. Es ist nicht erlaubt eine weitere Karte zu ziehen, zu verdoppeln oder weiter zu zerteilen. Wenn diese Aktionen erlaubt sind, dann erhöht das den Vorteil des Spielers erheblich. Erlaubte Hits nach einem Ass Split verringert den Hausvorteil um 0,1% und die erlaubte Resplittung von Assen von verringert den Hausvorteil um 0,33%.

Unterschiede in der Auszahlung bei einem natürlichen Blackjack
In den meisten Blackjackspielen beträgt die Auszahlungsrate bei einem natürlichen Blackjack 3:2, aber in einigen Spielen insbesondere Blackjackvariationen mit einem Kartenspiel beträgt die Auszahlung 6:5 oder 1:1. Wenn die Auszahlungsrate 6:5 beträgt, erhöht sich der Hausvorteil um 1,4% und wenn 1:1 ausgezahlt wird dann erhöht sich der Hausvorteil um 2,3%.

Freunde hieran teilhaben lassen

Blackjack

Bonus € BESUCHEN
200$ Zum Spiel!
1000€ Zum Spiel!
100€ Zum Spiel!
€1000 Zum Spiel!
2400$ Zum Spiel!

Blackjack News

32Red kauft Roxy Palace

32Red – ein Onlineglücksspiel-Betreiber aus Großbritannien – gab bekannt, dass es das 'Roxy Palace' Online-Casino gekauft hat. Der Deal ist £8,4 Millionen wert. 32Red soll £2 Millionen in bar bezahlt ... Mehr lesen

Blackjack bei Bet365

Bet365 ist eine bekannte Gaming-Marke, die vor allem beliebt bei den Sportwetten-Fans ist. Seit Bet365 seinen Casinobereich einführte, geht das Unternehmen immer weiter und weiter mit seinen Angeboten, und jetzt hat es etwa 14 Millionen ... Mehr lesen

PokerStars eröffnen Casino in Italien mit Blackjack und Roulette

PokerStars betritt den italienischen Markt mit der Einführung von Roulette und Blackjack auf seiner Webseite. "Die Markteinführung von Casino-Spielen auf PokerStars erlaubt den Spielern, den Komfort von Poker und Casino an einem ... Mehr lesen

Mehr lesen