Edward O. Thorp Profi Blackjack Spieler

Blackjack Schule

Jedes Glücksspiel hat seinen Helden, der sehr stark zum Fortschritt des Spieles beigetragen hat. Ihr Beitrag ist so gewaltig, dass wir uns gar nicht vorstellen können, wie das Spiel wäre ohne ihre Beteiligung.

Edward O. Thorp ist solch ein Mann. Sein Beitrag zum Blackjack bringt ihm unumstritten sehr große Dankbarkeit von allen nachfolgenden Blackjackspielern für immer. Er hat auf mathematischem Weg die erste Kartenzähltechnik gebildet und Millionen von Blackjackspielern reich gemacht.

1932 in Chicago geboren, sollte ihm Mathematik zur Größe verhelfen. Er absolvierte seinen Doktor an der Universität von Kalifornien in Los Angeles in 1958 und arbeitete an der MIT für zwei Jahre. In den folgenden Jahren lehrte Thorp an der staatlichen Universität von Mexiko State bevor er zu der Universität von Kalifornien wechselte, wo er bis zu dem Jahr 1982 arbeitete.

Also was war Thorps Beitrag zur Welt? Diese Frage kann von jedem beantwortet werden, der sich ernsthaft mit dem Blackjackspiel befasst. Warum? Wahrscheinlich wird jeder Profi Spieler das Buch 'Beat the Dealer: A Winning Strategy for the Game of Twenty One' als erste Inspiration erlebt haben. Was ist der Unterschied zu anderen Büchern? Es war das erste Buch, das Mathematik verwendete, um zu erklären dass Blackjack durch Kartenzählen systematisch gewonnen werden kann.

Thorps Interesse an Blackjack begann noch in der MIT, wo er regelmäßig mit einem Kollegen nach Las Vegas reiste, um seine Kartenzählstrategien (Simple Point-Count System and Complete Point-Count System) zu üben. Mit einem atemberaubenden Budget von 10,000$ reiste Thorp nach Las Vegas um zu beweisen, dass seine Theorie funktioniert. Sie hat funktioniert, und das ist was Sie in seinem großartigen Werk lesen können. Es ist nicht nur aus diesem Grund so beliebt, sondern weil er diesem Werk sehr viel gewidmet hat und es unbedingt meistern wollte. in jedem Fall war das Buch ein absolutes Juwel, für alle die, die die Taktik verinnerlichen wollten. Beispielsweise hat das MIT Team sein Buch verwendet, das ihnen konsequenterweise zu Ruhm und Millionen verholfen hat.

Casinos fanden schnell einen Weg fähige Spieler fern zu halten. Wie viele andere legendäre Spieler, wurde Thorp schnell aus den Casinos verbannt und musste sich originelle Ideen einfallen lassen, um sein äußeres zu verbergen und weiter spielen zu können.

Thorps neue Inspiration kam vom Kelly Kriterium, über welches Thorp in einem Aufsatz von J.L. Kelly Jr. 1956 gestolpert ist. Er lernte Fortran und verwendete den IBM 704 Super Computer um Blackjack zu analysieren und kam zu Schlussfolgerungen, die das Blackjackspiel für immer verändern würden.

Eigentlich ist Thorps Geschichte nicht nur auf Blackjack reduziert. Er hat auch Analysen angestellt und Statistik verwendet um Wahrscheinlichkeiten beim Aktienmarkt auszurechnen. Heute ist er der Präsident bei Edward O. Thorp & Associates.

Freunde hieran teilhaben lassen

Blackjack

Bonus € BESUCHEN
200$ Zum Spiel!
1000€ Zum Spiel!
100€ Zum Spiel!
€1000 Zum Spiel!
2400$ Zum Spiel!

Blackjack News

32Red kauft Roxy Palace

32Red – ein Onlineglücksspiel-Betreiber aus Großbritannien – gab bekannt, dass es das 'Roxy Palace' Online-Casino gekauft hat. Der Deal ist £8,4 Millionen wert. 32Red soll £2 Millionen in bar bezahlt ... Mehr lesen

Blackjack bei Bet365

Bet365 ist eine bekannte Gaming-Marke, die vor allem beliebt bei den Sportwetten-Fans ist. Seit Bet365 seinen Casinobereich einführte, geht das Unternehmen immer weiter und weiter mit seinen Angeboten, und jetzt hat es etwa 14 Millionen ... Mehr lesen

PokerStars eröffnen Casino in Italien mit Blackjack und Roulette

PokerStars betritt den italienischen Markt mit der Einführung von Roulette und Blackjack auf seiner Webseite. "Die Markteinführung von Casino-Spielen auf PokerStars erlaubt den Spielern, den Komfort von Poker und Casino an einem ... Mehr lesen

Mehr lesen