Grundlegende Blackjack Regeln

Blackjack Schule

Blackjack ist ein Glücksspiel, das auch als 17 und 4 oder in französisch "Vingt-et-un" bekannt ist. Es wird auf der ganzen Welt in klassischen und Online Casinos gespielt und wurde über die Zeit zu den beliebtesten geläufigen Casino Spielen.

Blackjack Spieler treten gegen den Croupier an und nicht gegen die weiteren Spieler am Tisch. Das Ziel des Spiels ist es, eine Hand von Spielkarten zu erhalten, die einen höheren Wert an Punkten als das Blatt des Croupiers hat, ohne dabei den Wert von 21 Punkten zu überschreiten. Wird 21 überschritten, hat man automatisch verloren, unabhängig davon was der Croupier auf der Hand hat. Dies wird auf Englisch "Bust" genannt.

Der Wert von Blackjack Händen wird durch die Addition der individuellen Karten Werte der verteilten Spielkarten bestimmt. Alle Karten haben ihren nummerischen Wert mit Ausnahme der Bildkarten, die den Wert 10 haben und den Assen, die nach Belieben 1 oder 111 Punkte zählen. Letzteres ist abhängig davon, was dem Spieler oder dem Croupier in der Situation mehr nutzt.

Die beste Hand beim Blackjack ist eine 2-Karten Hand, bestehend aus einem Ass und einer Karte mit 10 Punkte Wert. Solch eine Hand wird mit 21 gewertet, gilt als die beste Hand im Blackjack und wird allgemein als natürlicher Blackjack bezeichnet.

Bei Spielbeginn erhält der Spieler zwei offene Karten und der Croupier zwei weitere Karten, eine offen und eine verdeckt liegend.

Wenn der Croupier dem Spieler eine Ass offenlegt, wird dem Spieler die Möglichkeit gegeben, sich mit einer zusätzlichen Wette abzusichern, vor dem das der Croupie mit seiner nächsten Karte ein Blackjack erreicht.

Falls der Croupier keinen natürlichen Blackjack hat, wird das Spiel fortgesetzt und der Spieler hat vier grundsätzliche Spielzüge, mit denen er fortfahren kann:

Hit: erhalte eine zusätzlich Karte vom Croupier. Der Spieler können sich so viele Karten geben lassen wie sie möchten, bis Sie 21 erreichen oder darüber gehen.

Stand: keine zusätzliche Karten sich austeilen lassen und mit der existierenden Hand weiterspielen.

Split: wenn die zwei Karten, die der Spieler hält, den gleichen Wert haben, hat der Spieler die Möglichkeit diese zu teilen in zwei separate Hände durch Zunahme einer zweiten Wette, die identisch zu der Ausgangswette ist.

Double Down: der Spieler erhält die Möglichkeit die Ausgangswette um 100% zu erhöhen, nachdem man seine ersten beiden Karten gesehen hat. Der Haken ist, dass man nach einem Double Down eine weitere Karte ziehen muss, nicht mehr und nicht weniger.

Einige Varianten von Blackjack bieten andere Arten von Spielzügen an:

Surrender: nachdem die erste Runde vorbei ist und festgestellt wurde, das der Croupier keinen natürlichen Blackjack hat, hat ein Spieler, der die Ansicht vertritt, sein Blatt sei nicht gut genug zum weiterspielen, die Möglichkeit zur Aufgabe und Rückerstattung der Hälfte seines Einsatzes.

Freunde hieran teilhaben lassen

Blackjack

Bonus € BESUCHEN
200$ Zum Spiel!
1000€ Zum Spiel!
100€ Zum Spiel!
€1000 Zum Spiel!
2400$ Zum Spiel!

Blackjack News

32Red kauft Roxy Palace

32Red – ein Onlineglücksspiel-Betreiber aus Großbritannien – gab bekannt, dass es das 'Roxy Palace' Online-Casino gekauft hat. Der Deal ist £8,4 Millionen wert. 32Red soll £2 Millionen in bar bezahlt ... Mehr lesen

Blackjack bei Bet365

Bet365 ist eine bekannte Gaming-Marke, die vor allem beliebt bei den Sportwetten-Fans ist. Seit Bet365 seinen Casinobereich einführte, geht das Unternehmen immer weiter und weiter mit seinen Angeboten, und jetzt hat es etwa 14 Millionen ... Mehr lesen

PokerStars eröffnen Casino in Italien mit Blackjack und Roulette

PokerStars betritt den italienischen Markt mit der Einführung von Roulette und Blackjack auf seiner Webseite. "Die Markteinführung von Casino-Spielen auf PokerStars erlaubt den Spielern, den Komfort von Poker und Casino an einem ... Mehr lesen

Mehr lesen