Insurance nehmen ohne Karten zu zählen

Blackjack Schule

Viele Menschen denken, das nur Kartenzähler eine Chance auf den Gewinn von ernst zu nehmenden Geldsummen beim Blackjack haben. Sie glauben, dass nur wenn Sie Karten zählen, können Sie abschätzen, ob Sie einen Vorteil gegenüber dem Casino haben. Dies ist aber nicht der Fall!

Nehmen Sie zum Beispiel die Versicherungs-/ Insurance Wette, die Sie gegen den Croupier machen können, dass er einen natürlichen Blackjach hat, wenn die offen liegende Karte des Croupiers ein Ass ist. Die Versicherungs Wette zahlt 2 zu 1, wenn die verdeckte Karte des Croupiers einen Wert von 10 hat und verliert, wenn diese irgend eine andere Karte ist (was bedeutet, der Croupier hat keinen Blackjack mit seiner Hand).

Die Wette wird als schlechter Spielzug von Jedem betrachtet, der mit der grundlegenden Blackjack Strategie vertraut ist. Manche nennen diese sogar eine "Idioten-Wette". Das Wort Versicherung ist irreführend, da Sie eigentlich gegen nichts versichert sind. Im Grunde machen Sie nichts als eine weitere Wette nebenbei, die Ihnen lausige Quoten anbietet.

Professionelle Blackjack Spieler werden Ihnen erzählen, dass es Situationen gibt, in denen eine Versicherungs Wette Sinn macht und zwar wenn die Karten-Box voll von Karten mit dem Wert von 10 ist. Eine solche Situation macht es wahrscheinlicher, dass die verdeckt liegende Karte des Croupiers einen Wert von 10 hat. Diese würde den Spieler gegenüber dem Casino begünstigen.

Die Quoten

Stellen Sie sich vor, Sie spielen mit einem einzelnen Kartenset Blackjack und die erste Hand, die Ihnen ausgeteilt wird, ist ein Paar 10en. Ferner ist die offen liegende Karte des Croupiers ein Ass und er bietet Ihnen Versicherung an. Sie wissen, es sind noch 14 Karten mit dem Wert von 10 und 33 weitere Karten von "Ass bis 9". Das bedeutet, dass die Chance des Croupiers eine 10 zu haben, die ihm einen Blackjack in die Hand geben würde 33 zu 14 bzw. 2.357 zu 1 ist.

Wie Sie sehen können, sind die angebotenen Quoten schlechter als die Auszahlung von 2-zu-1, die für den Gewinn der Versicherungs Wette angeboten wird. Dies bedeutet, das Casino einen Hausvorteil und Sie sollten nicht auf die Versicherungs Wette eingehen. Nur wenn das Verhältnis von "Ass bis Karten mit Wert von Neun" zu den im Spiel verbliebenen Karten mit dem Wert von 10 niedriger als 2 zu 1 ist, macht die Versicherungs Wette mathematischen Sinn.

Kein Karten zählen empfohlen

Es gibt einen Weg für einen Spieler, der keine Karten zählt, welcher sich aber in der grundlegenden Blackjack Strategie auskennt, zu beurteilen, ob das aktuelle Deck voll mit Karten von den Wert 10 ist und es somit sinnvoll wäre, eine Versicherungs Wette abzuschließen.

Stellen wir uns vor, Sie spielen Blackjack mit einem Kartenset von insgesamt 8 Kartendecks und insgesamt 6 Spielern. Das Spiel läuft schon eine Weile und ein Blick auf die abgelegten Karten lässt Sie annehmen, dass bereits 5 Decks aus dem Spiel s und nur 3 Decks im Spiel sind.

Eine weitere Spielrunde beginnt und Sie sehen die 12 Karten, die Ihnen und Ihren Mitspielern am Tisch ausgeteilt wurden sind, sowie die offen liegende Karte des Croupiers. Keine der 13 Karten zeigt einen Wert von 10 an. Der Croupier hat ein Ass und bietet den Spieler Versicherung an.

Wenn auf der Basis von drei restlich im Spiel verbleibenden Kartendecks gearbeitet wird, befinden sich in der Kartenbox 156 Spielkarten. Ohne Karten in den vorherigen Spielrunden gezählt zu haben, können Sie annehmen, dass durchschnittlich 4x4x3=48 Karten mit einen Wert von 10 vorhanden sind.

Wenn nach dem Austeilen keine Karten mit dem Wert 10 offen liegen, können Sie diese 13 Karten von der Gesamtmenge der 3 Kartendecks, entsprechend 156-13=143, abziehen. Da keine Karten mit dem Wert von 10 gezeigt werden, können Sie die48 Karten mit der Wertigkeit 10 von den gesamten bisher ungesehenen übrigen Karten abziehen, also 143-48=95 übrig gebliebene Karten.

Unter diesen Bedingungen liegen die Chancen, dass es sich bei der verdeckten Karte des Croupiers um eine 10 handelt, bei 95 zu 48 bzw. 1.98 zu 1. Da eine Versicherung 2 zu 1 zahlt, sind die Quoten von 1.98-to-1 mehr vorteilhaft für Sie und geben Ihnen einen Vorteil von 0.7 Cent für jeden eingesetzten $1.

In Spielen wo der Zeitpunkt bis zum erneuten Mischen verborgen ist und das Spiel fortgesetzt wird, wenn nur noch 2 Decks im Spiel vorhanden sind, würden nur noch 104 Karten im Spiel übrig bleiben. 6 Spielern werden Karten ausgeteilt und keine der gezeigten Karten hat einen Wert von 10. Die offene liegende Karte des Croupiers ist ein Ass. Jetzt wird die Rechnung 104-13=91 übrig bleibende Karten im Spiel betragen.

Im Durchschnitt wird eine solche Kartenbox (der sog. "shoe"), bevor weitere Karten ausgeteilt werden, aus 32 Karten mit einen Wert von 10 und 59 (91-32=5) "Nicht-10-Karten" enthalten. Die Quoten dafür, dass die verdeckte Karte des Croupiers, die "hole card", einen Wert von 10 hat, liegen bei 59 zu 32 bzw. 1.84 zu 1. Da die Chancen niedriger als 2 zu 1 liegen, ist die Versicherung vorteilhaft, da Sie einen Vorteil von beinahe 5.5 Cent für jeden gewetteten $1 gibt.

Darüber hinaus wenn 2 Kartendecks in der Kartenbox übrig bleiben, sind Sie im Vorteil. Auch wenn eine Karte mit dem Wert 10 nach dem Verteilen offen liegt. Ihr Vorteil wird bei 2.2 Cent für jeden gewetteten $1 liegen.

Einige Worte zur Vorsicht

Lassen Sie sich nicht von einer positiven Erwartung verwirren, wenn die Quoten zu Ihren Gunsten stehen, in der Annahme, dass Sie einen garantierten Gewinn haben.

Es kommt selten vor, ideale Bedingungen für eine Annahme einer Versicherung zu haben. Bei den meisten Blackjack Spielen dringt man nie tief genug in die Kartenbox vor und eine Kartenmischung findet wieder statt, wenn nur noch 3 Kartendecks in der Kartenbox vorhanden sind.

Berücksichtigen Sie die Tatsache, dass wenn Sie die Anzahl der in der Kartenbox befindlichen Kartendecks unter- oder überschätzen, Sie leicht Ihre Chancen falsch einstufen können.

Freunde hieran teilhaben lassen

Blackjack

Bonus € BESUCHEN
200$ Zum Spiel!
1000€ Zum Spiel!
100€ Zum Spiel!
€1000 Zum Spiel!
2400$ Zum Spiel!

Blackjack News

32Red kauft Roxy Palace

32Red – ein Onlineglücksspiel-Betreiber aus Großbritannien – gab bekannt, dass es das 'Roxy Palace' Online-Casino gekauft hat. Der Deal ist £8,4 Millionen wert. 32Red soll £2 Millionen in bar bezahlt ... Mehr lesen

Blackjack bei Bet365

Bet365 ist eine bekannte Gaming-Marke, die vor allem beliebt bei den Sportwetten-Fans ist. Seit Bet365 seinen Casinobereich einführte, geht das Unternehmen immer weiter und weiter mit seinen Angeboten, und jetzt hat es etwa 14 Millionen ... Mehr lesen

PokerStars eröffnen Casino in Italien mit Blackjack und Roulette

PokerStars betritt den italienischen Markt mit der Einführung von Roulette und Blackjack auf seiner Webseite. "Die Markteinführung von Casino-Spielen auf PokerStars erlaubt den Spielern, den Komfort von Poker und Casino an einem ... Mehr lesen

Mehr lesen