Keith Taft Blackjack Profi Spieler

Blackjack Schule

Es ist bemerkenswert, dass ein großer Teil der Blackjack Legenden unterrichtet haben. Keith Taft ist keine Ausnahme. Er unterrichtete Musik und Physik an Bachelor Studenten.

Eine andere Sache, die Blackjacklegenden gemein haben ist, dass ihr Interesse an dem Blackjackspiel aus purem Zufall entflammt ist. Für Taft passierte dieser umwälzende Moment während eines Familienurlaubs 1969 in Reno.

Während er im Harrahs Casino untergekommen ist, erhielt Taft einen Chip zum Spielen. Was als nächstes passierte ist sehr bemerkenswert bezüglich der religiösen Wurzeln der Taft Familie. Deshalb ging er das Glücksspiel mit großer Vorsicht an.

Das Glück war auf seiner Seite und er gewann die ersten drei Hände. Die 3,50$, die er damals gewonnen hat sehen eher irrelevant aus wenn man seine späteren Reichtümer betrachtet. Dieser kleine Gewinn jedoch inspirierte Taft und würde sein Leben für immer verändern.

Er erinnerte sich daran, dass er über Thorp gehört hat und, dass er eine Theorie gebildet hat, wie man mit einer Taktik das Blackjackspiel gewinnen kann. Er besorgte sich sofort alle Bücher und las alles über Kartenzählen und Basisstrategien.

Zu dieser Zeit allerdings hat sich sein Meisterplan als Fehlschlag erwiesen. Er fand keinen geeigneten Weg Thorps Blackjack Techniken umzusetzen und wurde ständig vom Casino Personal entdeckt und herausgeworfen. Doch dann kam ihm eine geniale Idee.

Er entschied sich ein Apparat zu entwickeln, der die Arbeit für ihn erledigen würde. 1972 kreierte Taft die erste Version dieses Apparates. Er nannte ihn "George". Es war eine schwere und unbequeme Maschine, die manuell programmiert werden musste. Nichtsdestotrotz erwies sich sein erster Trip nach Reno mit seinem Sohn Marty als sehr erfolgreich. Er band die Maschine um seinen Bauch und platzierte unterschiedliche Schalter an verschiedenen Körperteilen unter seiner Kleidung. Mit einem versteckten LED-Licht in seiner Brille kommunizierte er mit der Maschine.

Sein zweiter Versuch die Maschine anzuwenden erwies sich allerdings als unglaublich enttäuschend. Er verlor alles, was er während seines ersten Trips gewonnen hat und entschied sich Abstand von dieser Idee zu nehmen.

Zufälligerweise stieß Ken Uston auf einen Artikel, den Taft zu diesem Thema geschrieben hat und setzte sich mit ihm in Verbindung. Zu dieser Zeit begannen Uston und Al Francesco getrennte Wege zu gehen, und Uston war dabei sein eigenes Kartenzähler-Team zu bilden.

Taft entwickelte ein kleineren Apparat namens "David" und Ustons neu geformtes Team begann es zu benutzten.

Es bestand ein großer Unterschied zwischen dem wie "George" und "David" funktionierten, "George" sendete die Informationen zum Spieler aber "David" sendete die Informationen zum "Big Player" des Kartenzählerteams.

Das Team hatte eine 80%ige Erfolgsrate, sie gewannen über 100,000$ innerhalb eines Monats. Leider wurde das Team entdeckt und hier begann der Untergang für das Spielerteam. Glücklicherweise hat das FBI die Anklage fallen gelassen, weil dem Gerät kein Betrug nachzuweisen war.

Taft und seine Familie halfen vielen Blackjackspielern, sie wurden aber nicht großzügig bezahlt für ihre Dienste. Das hat sie trotzdem nicht davon abgehalten sehr viel Zeit in ihre Leidenschaft zu investieren. Über die Jahre hinweg entwickelte Taft und seine Söhne eine Reihe unterschiedlicher Apparate mit verschiedenen Zwecken. Er heizte einen Kampf zwischen den Casinos und den Spielern an, und seine letzte Innovation erwies sich als sehr profitabel.

Seine faszinierende Lebensgeschichte hat ihm dazu verholfen einen permanenten Platz in der Blackjack Hall of Fame zu verdienen. Er verstarb in 2006, aber seine Kreativität und sein Aufwand wird niemals vergessen werden, obwohl solche Geräte mittlerweile in Casinos streng verboten sind .

Freunde hieran teilhaben lassen

Blackjack

Bonus € BESUCHEN
200$ Zum Spiel!
1000€ Zum Spiel!
100€ Zum Spiel!
€1000 Zum Spiel!
2400$ Zum Spiel!

Blackjack News

32Red kauft Roxy Palace

32Red – ein Onlineglücksspiel-Betreiber aus Großbritannien – gab bekannt, dass es das 'Roxy Palace' Online-Casino gekauft hat. Der Deal ist £8,4 Millionen wert. 32Red soll £2 Millionen in bar bezahlt ... Mehr lesen

Blackjack bei Bet365

Bet365 ist eine bekannte Gaming-Marke, die vor allem beliebt bei den Sportwetten-Fans ist. Seit Bet365 seinen Casinobereich einführte, geht das Unternehmen immer weiter und weiter mit seinen Angeboten, und jetzt hat es etwa 14 Millionen ... Mehr lesen

PokerStars eröffnen Casino in Italien mit Blackjack und Roulette

PokerStars betritt den italienischen Markt mit der Einführung von Roulette und Blackjack auf seiner Webseite. "Die Markteinführung von Casino-Spielen auf PokerStars erlaubt den Spielern, den Komfort von Poker und Casino an einem ... Mehr lesen

Mehr lesen